Tricks
Techniken
Basics
Innenspannstoß Kopfball aus dem Stand Außenspannstoß Innenseitstoß Vollspannstoß
So gehts Gecheckt? Zum Erlernen Für Könner Für Profis
Einleitung Technik Coaching Tipp
- Anzeige -
MTU-Cup 2016
MTU-Cup 2016
Tipps für Verletzte
Tipps für Verletzte

Außenspannstoß

VZTwitterFacebook
VideoZoomversion
Der Außenspannstoß findet in zahlreichen Spielsituationen Anwendung. Mit dem Außenspann können ruhende, anrollende, aufspringende und anfliegende Bälle zugepasst oder auf das gegnerische Tor geschossen werden.
Häufig wird der Außenspannstoß beim Drop-Kick eingesetzt. Dosierte Zuspiele über eine kurze Entfernung, weite Pässe und harte, platzierte Torschüsse sind möglich.

Typisch dabei ist, dass der Außenspannstoß in vollem Lauf überraschend für den Gegner gespielt werden kann oder genauso unerwartet für den Gegner als „verdecktes“ Zuspiel erfolgt. Bei sämtlichen Anwendungsmöglichkeiten kann der Ball mit dem Außenspann in einer gradlinigen Flugbahn aber auch mit sehr viel Effet gespielt werden.
Trotz der großen Kontaktfläche des Fußes mit dem Ball an der Außenseite des Mittelfußes ist es allerdings nicht leicht, die richtige Fußhaltung beim Außenspannstoß zu erwerben und den Ball wie beabsichtigt mit dem Außenspann zu treffen. Nur gute Techniker sind in der Lage, aus dem Lauf weite, gezielte Effetbälle zu spielen, einen Freistoß um die Abwehrmauer herum auf das gegnerische Tor zu „zirkeln“ oder einen gradlinigen Torschuss exakt zu platzieren.
Du kannst mit dem Außenspann kurze, „verdeckte“ Zuspiele durchführen, die beinahe ansatzlos aus dem Fußgelenk gespielt werden und dadurch die gegnerischen Abwehrspieler überraschen. Beim Doppelpass-Spiel ist deshalb das Wandspiel mit dem Außenspann eine besonders wirkungsvolle Variante, vor allem wenn das Zuspiel noch mit einer Körpertäuschung verbunden ist.
Aus vollem Lauf kannst du weite Pässe schlagen, besonders wenn der Ball um einen Gegenspieler herum gedreht werden muss, damit der Mitspieler überhaupt angespielt werden kann.
Du kannst beim Dribbeln in hohem Tempo den Ball wuchtig und platziert auch aus größerer Entfernung auf das Tor schießen.
Freistösse kannst du mit großer Wucht oder mit Effet um die gegnerische Abwehrmauer herum auf das Tor schießen.
Du kannst Eckstöße mit Effet vor das Tor schlagen.
Den aufspringenden Ball als Dropkick oder den anfliegenden Ball als Volleyschuss mit großer Wucht weiterleiten oder auf das Tor schießen.
Das Erlernen des Außenspannstoßes kannst du dir erleichtern, indem du zunächst den Spielfuß nur leicht einwärts drehst, so dass der Ball in erster Linie seitlich getroffen und dadurch mit Effet gespielt wird. Achte beim Außenspannstoß besonders darauf, dass du das Standbein weit genug vom Ball entfernt aufsetzt, damit du mit deinem Spielfuß beim Vorschwung zum Ball nicht gegen die Ferse deines Standbeins trittst. Außerdem sollst du das Knie deines Spielbeins beim Vorschwung verstärkt anheben und einwinkeln, um die Schwungebene deines Spielfußes zu vergrößern. Tritte in den Boden werden dadurch vermieden. Denke auch daran, dass zunächst die Schusstechnik und die Treffgenauigkeit beim Außenspannstoß wichtiger sind als die Wucht des Schusses.

Wichtig ist es, dass du dir genau darüber im Klaren bist, worauf du zu achten hast. Pass also gut auf, bemüh dich und versuch dich immer weiter zu verbessern!
Druckversion
  VZTwitterFacebook
Startipps | Spielekiste | Ballschule | Fit & in Form | Fussball ABC | Girls Zone
Trainerbank | Lehrerzimmer | Elternratgeber
FD21-Reporter | Raus & kicken | Talentschuppen | Expertenteam | Fun & more

Was ist FD21? | Impressum | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Sitemap